Ambulante Intensivpflege im Rhein-Ruhr Gebiet

Individuelle Intensivpflege
für Pflegebedürftige jeden Alters

Leistungen

Individuelle Pflege und Unterstützung im eigenen Zuhause

Ambulante Intensivpflege

Individuelle Intensivpflege
für Pflegebedürftige jeden Alters

Unsere ambulante Intensivpflege

Spezialisten für außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung

Wir stehen Ihnen auch in schwierigen Lebenssituationen zuverlässig und unterstützend zur Seite. Sei es im Rahmen einer schweren Erkrankung, sodass eine ambulante Intensivpflege benötigt wird oder bei der fürsorglichen Begleitung in der letzten Lebensphase. 
Dabei können Sie und Ihre Angehörigen stets auf unsere fachliche Kompetenz vertrauen. Denn besonders in schwierigen Phasen stellt ein vertrauensvoller Partner an Ihrer Seite eine wichtige Entlastung dar.

Für wen?

Patienten, die spezielle Krankenbeobachtung benötigen

Patienten, bei denen sofortige pflegerische Interventionen in lebensbedrohlichen Situationen mit hoher Wahrscheinlichkeit erforderlich sind; beatmete Patienten, Patienten mit Anfallsleiden, sowie Patienten, bei denen die Dokumentation der Vitalfunktionen erforderlich ist.

Deine Vorteile

Mögliche Verbesserung des Allgemeinzustandes

Jeder Patient hat seine eigene Geschichte. Diese berücksichtigt unser qualifiziertes Fachpersonal möglichst umfassend. Dazu tragen tägliche Therapieangebote, regelmäßige Visiten von Haus-, Fachärzten und Fachbereichsleitungen bei.

Deine Vorteile

Kostenübernahme durch Krankenkassen

Wir sind Partner aller Kranken- und Pflegekassen. Diese übernehmen die Kosten für die außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung.

Allgemeine Leistungen.

Diese Leistungen machen unser Engagement in der Intensivpflege aus

Außerklinische Intensivpflege

Außerklinische beziehungsweise ambulante Intensivpflege bezeichnet die Versorgung von schwerstpflegebedürftigen Menschen mit lebensbedrohlicher Erkrankung außerhalb einer Klinik. Wir versorgen 1:1 in ihrem häuslichen Umfeld. 

Rückzugspflege

Nicht bei allen Patienten in der außerklinischen Intensivpflege bleibt der Status quo bestehen. Bei nicht wenigen von ihnen lässt sich auch eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation beobachten, so dass die bisherige 24-Stunden-Intensivversorgung Schritt für Schritt reduziert werden kann. In diesen Fällen wird von einer Rückzugspflege gesprochen.

Pflegeüberleitung

Wir übernehmen die Überleitung des Patienten nach dem Aufenthalt in der Klinik oder in der Reha-Einrichtung in unsere betreute intensivmedizinische Wohngemeinschaften. Wir schaffen alle notwendigen Rahmenbedingungen, um die kontinuierlich hohe Qualität der Patientenversorgung zu gewährleisten.

Hohes Qualitätsniveau

Alle unsere Tätigkeiten sind nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausgerichtet. Tägliche Therapieangebote und regelmäßige Visiten durch Haus-, Fachärzte (Pulmologen) und Fachbereichsleitungen runden das Paket ab.

Qualifiziertes Fachpersonal

Unser Team besteht aus qualifizierten Pflegefachkräften, überwiegend mit der Weiterbildung “Fachkraft für außerklinische Beatmung”. Regelmäßige innerbetriebliche und externe Fort- und Weiterbildungen sind bei uns verbindlich.

individuelle Anpassung

Umfang und Art der Pflegeleistung, sowie Hilfestellung werden genau geplant – gemeinsam mit dem Patienten, den Angehörigen, Therapeuten und behandelnden Ärzten finden wir den richtigen Weg, denn jeder Patient und jede Situation sind individuell.

Eindrücke.

Zum Wohlfühlen wie zu Hause

Fragen & Antworten.

Sie haben Fragen zu unseren Pflegeleistungen? Wir klären dich auf.

Sind auch Männer im Unternehmen beschäftigt?
„Ja, wir haben Pflegefachmänner im Unternehmen beschäftigt. Allerdings versuchen wir auch hier auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen und dementsprechend die passende Pflegefachkraft zu wählen.“
Gibt es Besuchsregeln, insbesondere während der aktuellen Pandemie?
„Grundsätzlich gibt es in der Intensiv-Pflege-Gemeinschaft  keine Besuchsregeln. Unsere Bewohner können jeden jederzeit in ihrem gemieteten Zimmer empfangen. Jetzt, während der Pandemie müssen aber auch wir besondere Wege zum Schutz der Bewohner gehen. Wir haben also ein paar Regeln aufgestellt, die eingehalten werden sollten.“
Können Versorgungsleistungen bei Veränderung des Gesundheitszustandes angepasst werden?
„Selbstverständlich! Nicht bei allen Klienten der außerklinischen Intensivpflege bleibt der Status quo bestehen. Bei nicht wenigen von ihnen lässt sich auch eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation beobachten. Folglich kann die bisherige Intensivversorgung Schritt für Schritt reduziert werden.

Sollte sich der Gesundheitsstatus verschlechtern, kann die Betreuung reibungslos bis hin zu einer 24-Stunden-Intensivversorgung erweitert werden.“

Was können Angehörige im individuellen Fall machen?
„Wenn es sich die Angehörigen wünschen und zutrauen, können sie in die Pflege ihres pflegebedürftigen Angehörigen involviert werden. In diesem Kontext können Schulungen durch unser qualifiziertes Pflegepersonal erfolgen.“
Welche Qualifikation haben die Pflegekräfte und welche Tätigkeiten führen sie im Rahmen der ambulanten Intensivpflege aus?
„Unser Team besteht aus examinierten Pflegekräfte, die zudem regelmäßige Fort- und Weiterbildungen absolvieren. Sie übernehmen unter anderem die Behandlungspflege, sprich die medizinische Pflege, sowie die Grundpflege (ohne hauswirtschaftliche Versorgung).“
Kommt immer die gleiche Person zum Klienten nach Hause?
 
„Wir arbeiten nach dem Prinzip der Bezugspflege. Aus diesem Grund können wir einen ständigen Personalwechsel bei den Klienten weitgehend vermeiden. Sollte die Bezugspflegekraft dennoch ausfallen, beispielsweise aufgrund von Krankheit, Urlaub oder anderen Ursachen, wird sie durch für diesen Zeitraum durch eine Vertretung ersetzt.“